0-9 A B C D E F G H J K L M N O P R S

Heizwendel

Was ist eine Heizwendel

Die Heizwendel in der E-Zigarette ist verantwortlich, dass das Liquid verdampft. Dazu ist sie bei modernen Verdampfern im Verdampferkopf eingebaut. Sie besteht aus einem feinen Draht, der zu einer Spirale gedreht wird. Diese auch Coil genannte Drahtwicklung hat entscheidenden Einfluss auf die Menge an Dampf, die Verbrauchsmenge an Liquid und die benötigte Leistung des Akkuträgers.

Woraus besteht die Heizwendel?

Die Heizwendel besteht aus Draht und dieser wiederum aus Metall oder einer Metalllegierung. Bekannte Metalle und Legierungen sind:

  • Kanthal als Markenname für eine Eisen, Aluminium und Chrom Legierung
  • Nickel Chrom
  • Titan (Ti)
  • Nickel (Ni)
  • Edelstahl oder auch Stainless Steel (SS)

Welche Legierung oder welches Metall für die Heizwendel infrage kommt, hängt maßgeblich von der Art der E-Zigarette ab. Gerade für Dampfen im Subohm-Bereich eignet sich nicht jede Legierung. Wer sich als Selbstwickler versucht, sollte sich zuvor detailliert über die besonderen Eigenschaften der jeweiligen Drahtsorte informieren.

Wie sieht die Heizwendel aus?

Die reine Heizwendel hat leichte Ähnlichkeit mit der Metallfeder einer handelsüblichen Wäscheklammer. Nur sind die nicht zu einer Spirale gedrehten Enden nicht eingebogen sondern gerade. So können sie mit den Kontakten in der Verdampferbasis besser verschraubt werden. Die Zahl der Drehungen (Wicklung) beeinflusst die Eigenschaften des Coils und wird mit Feinwerkzeugen durchgeführt. Eine Besonderheit ist der Clapton Coil, bei dem die Heizwendel aus einem Mitteldraht besteht, um den noch dünnere Drähte gewickelt werden. Erst dann wird dieser umschlungene Draht zur endgültigen Heizspirale gewickelt.

Wie viele Heizwendeln sind in einem Verdampfer?

Die Zahl hängt vom Verdampfertyp und den zur Verfügung stehenden Schraubslots in der RBA/Verdampferkopf ab. Je mehr Coils in einem Verdampfer arbeiten, desto niedriger ist der Widerstand. Im Subohm-Bereich steigt zwar die Dampfmenge zusammen mit dem Bedarf an Energie und dem Verbrauch von Liquid. Dual Coils sind keine Seltenheit mehr und die Zahl der Heizwendeln steigt weiter.