0-9 A B C D E F G H J K L M N O P R S

Abschaltautomatik

Welchen Zweck hat die Abschaltautomatik?

Die Abschaltautomatik verhindert die versehentliche Beschädigung des Verdampfers durch die Dauerbetätigung des Feuerknopfs. Durch diese eingebaute Sicherheitsfunktion wird der Zufluss von Leistung aus dem Akku zum Verdampfer nach einigen Sekunden automatisch unterbrochen. Die Taste muss erneut betätigt werden, damit die Dampfentwicklung wieder möglich ist.

Welchen Zweck hat die automatische Abschaltung der E-Zigarette?

E-Zigaretten gehören zu den Gebrauchsgegenständen, die Dampfer gerne in die Hosentasche, die Handtasche oder Jacke stecken. Je nach Lage oder Druck könnte dabei unabsichtlich der Feuerknopf gedrückt werden. Der Akku befeuert den Verdampfer und verdampft dann ohne Unterbrechung Liquid. Die zu erwartende Überhitzung durch den Dauerbetrieb schädigt die E-Zigarette.

Wie funktioniert die Abschaltautomatik?

Die meisten Modelle der E-Zigarette verfügen über eine Kombitaste. Diese schaltet die elektronische Zigarette ein und auch aus. Außerdem dient sie als Feuertaste, die den Energiefluss vom Akku zum Verdampferkopf steuert. Wird diese Taste mehrere Sekunden ununterbrochen gedrückt, erfolgt eine automatische Unterbrechung aus Sicherheitsgründen. Erst nachdem der Nutzer die Taste loslässt und dann wieder neu drückt, arbeitet die E-Zigarette wie gewohnt weiter. Wer seine E-Zigarette in der Tasche transportiert, sollte das Gerät ohnehin bis zum nächsten Gebrauch abschalten. Die Abschaltautomatik ist damit eine weitere Funktion, um die Gebrauchssicherheit zu erhöhen.