Alles zum Selbstwickeln deiner E-Zigarette

Selbstwickeln – für ein Dampferlebnis nach deinen Vorstellungen

Mehr oder weniger Widerstand, viel oder wenig Dampf, Hauptsache aber: ganz viel Geschmack! Selbst wickeln heißt: selbst bestimmen! Denn an keiner anderen Stelle hast du so viele Möglichkeiten, dein Dampferlebnis zu individualisieren und ganz nach deinen Vorlieben auszurichten, wie beim selbst gewickelten Verdampferkopf. Dank der großen Auswahl an verschiedenen Drähten, Werkzeugen zum Coil-Wickeln und hochwertiger Watte für den Docht ist das Selbstwickeln heutzutage so unkompliziert und komfortabel wie nie. Dazu kommen leistungsstarke, nutzerfreundliche Selbstwickelverdampfer, mit denen sich auch Einsteiger schnell zurechtfinden. Alles, was du zum Coil-Wickeln brauchst, kannst du einfach und bequem hier auf e-zigy.de bestellen.

Warum selber wickeln?

Es spricht einiges dafür, seine Verdampferköpfe selbst zu wickeln. Ob Selbstwickeln das Richtige für dich ist, hängt davon ab, was du willst und was dir wichtig ist. Wir sagen: Wenn das Interesse da ist, lohnt es sich auf jeden Fall, es auszuprobieren!

Selbstwickeln: Deine Vorteile

  • Weniger Kosten: Auf lange Sicht ist es wesentlich günstiger, eigene Wicklungen zu verwenden, anstatt auf gebrauchsfertige Coils zurückzugreifen. Selbst gewickelte Verdampferköpfe bestehen aus einem Stück Draht und einem Strang Watte und die kosten dich lediglich ein paar Cent.
  • Höhere Haltbarkeit: Wenn du herausgefunden hast, wie du deine Coils richtig wickeln musst, sind sie sehr viel langlebiger als fertige Verdampferköpfe. So entstehen wiederum weniger Kosten und weniger Abfall.
  • Selbstbestimmung: Du entscheidest, welcher Draht bei deinen Wicklungen zum Einsatz kommt und wie du deinen Coil wickeln möchtest. Dadurch hast du direkten Einfluss auf den Widerstand, die Dampfentwicklung sowie die Geschmacksentfaltung und kannst dein Dampferlebnis ganz nach deinen Wünschen individualisieren.
  • Mehr Geschmack: Die meisten Dampfer, die ihre Köpfe selber wickeln, sind fest davon überzeugt, ein intensiveres, vollmundigeres Geschmackserlebnis erzielen zu können.
  • Umweltfreundlichkeit: Selbstwickeln verursacht wenig Müll, nämlich ein Stück Draht und etwas Watte. Das kommt der Umwelt zugute.

Nachteile des Selbstwickelns:

  • Mehr Zeit und Aufwand: Die Köpfe für deinen Verdampfer selbst zu wickeln, ist natürlich beschäftigungsintensiver und dauert länger, als einfach fertige Coils zu kaufen, gerade am Anfang. Hast du den Dreh aber erst einmal raus, ist deine Wicklung in ein paar Minuten fertig und einsatzbereit.
  • Weniger Spontaneität: Gibt dein Verdampferkopf unterwegs den Geist auf, kannst du nicht mal eben an der Bushaltestelle eine neue Wicklung herstellen. Daher ist etwas Vorausplanung nötig.
  • Höherer Liquidverbrauch: Mehr Dampf und mehr Geschmack bedeutet natürlich auch: Mehr Liquid. Gerade bei breiten Coils mit vielen Wicklungen, die eine entsprechend hohe Verdampfungsfläche haben, wie z. B. Clapton-Coils, ist auch der Liquidverbrauch um einiges höher.
  • Anschaffungskosten: Wie immer, wenn man auf ein neues System umsteigt, ist auch das Selbstwickeln mit ein paar Anschaffungskosten verbunden. Neben dem Material für die Wicklungen benötigst du die passenden Werkzeuge oder ein Selbstwickler-Set, in dem alles Wichtige dabei ist, sowie einen geeigneten Selbstwickelverdampfer.


Selbstwickeln – für ein Dampferlebnis nach deinen Vorstellungen Mehr oder weniger Widerstand, viel oder wenig Dampf, Hauptsache aber: ganz viel Geschmack! Selbst wickeln heißt: selbst bestimmen!... mehr erfahren »
Fenster schließen
Alles zum Selbstwickeln deiner E-Zigarette

Selbstwickeln – für ein Dampferlebnis nach deinen Vorstellungen

Mehr oder weniger Widerstand, viel oder wenig Dampf, Hauptsache aber: ganz viel Geschmack! Selbst wickeln heißt: selbst bestimmen! Denn an keiner anderen Stelle hast du so viele Möglichkeiten, dein Dampferlebnis zu individualisieren und ganz nach deinen Vorlieben auszurichten, wie beim selbst gewickelten Verdampferkopf. Dank der großen Auswahl an verschiedenen Drähten, Werkzeugen zum Coil-Wickeln und hochwertiger Watte für den Docht ist das Selbstwickeln heutzutage so unkompliziert und komfortabel wie nie. Dazu kommen leistungsstarke, nutzerfreundliche Selbstwickelverdampfer, mit denen sich auch Einsteiger schnell zurechtfinden. Alles, was du zum Coil-Wickeln brauchst, kannst du einfach und bequem hier auf e-zigy.de bestellen.

Warum selber wickeln?

Es spricht einiges dafür, seine Verdampferköpfe selbst zu wickeln. Ob Selbstwickeln das Richtige für dich ist, hängt davon ab, was du willst und was dir wichtig ist. Wir sagen: Wenn das Interesse da ist, lohnt es sich auf jeden Fall, es auszuprobieren!

Selbstwickeln: Deine Vorteile

  • Weniger Kosten: Auf lange Sicht ist es wesentlich günstiger, eigene Wicklungen zu verwenden, anstatt auf gebrauchsfertige Coils zurückzugreifen. Selbst gewickelte Verdampferköpfe bestehen aus einem Stück Draht und einem Strang Watte und die kosten dich lediglich ein paar Cent.
  • Höhere Haltbarkeit: Wenn du herausgefunden hast, wie du deine Coils richtig wickeln musst, sind sie sehr viel langlebiger als fertige Verdampferköpfe. So entstehen wiederum weniger Kosten und weniger Abfall.
  • Selbstbestimmung: Du entscheidest, welcher Draht bei deinen Wicklungen zum Einsatz kommt und wie du deinen Coil wickeln möchtest. Dadurch hast du direkten Einfluss auf den Widerstand, die Dampfentwicklung sowie die Geschmacksentfaltung und kannst dein Dampferlebnis ganz nach deinen Wünschen individualisieren.
  • Mehr Geschmack: Die meisten Dampfer, die ihre Köpfe selber wickeln, sind fest davon überzeugt, ein intensiveres, vollmundigeres Geschmackserlebnis erzielen zu können.
  • Umweltfreundlichkeit: Selbstwickeln verursacht wenig Müll, nämlich ein Stück Draht und etwas Watte. Das kommt der Umwelt zugute.

Nachteile des Selbstwickelns:

  • Mehr Zeit und Aufwand: Die Köpfe für deinen Verdampfer selbst zu wickeln, ist natürlich beschäftigungsintensiver und dauert länger, als einfach fertige Coils zu kaufen, gerade am Anfang. Hast du den Dreh aber erst einmal raus, ist deine Wicklung in ein paar Minuten fertig und einsatzbereit.
  • Weniger Spontaneität: Gibt dein Verdampferkopf unterwegs den Geist auf, kannst du nicht mal eben an der Bushaltestelle eine neue Wicklung herstellen. Daher ist etwas Vorausplanung nötig.
  • Höherer Liquidverbrauch: Mehr Dampf und mehr Geschmack bedeutet natürlich auch: Mehr Liquid. Gerade bei breiten Coils mit vielen Wicklungen, die eine entsprechend hohe Verdampfungsfläche haben, wie z. B. Clapton-Coils, ist auch der Liquidverbrauch um einiges höher.
  • Anschaffungskosten: Wie immer, wenn man auf ein neues System umsteigt, ist auch das Selbstwickeln mit ein paar Anschaffungskosten verbunden. Neben dem Material für die Wicklungen benötigst du die passenden Werkzeuge oder ein Selbstwickler-Set, in dem alles Wichtige dabei ist, sowie einen geeigneten Selbstwickelverdampfer.
Topseller
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Verdampfer zum Selbstwickeln

Da sind wir schon beim nächsten wichtigen Punkt: Wenn du deine eigenen Wicklungen einsetzen möchtest, brauchst du selbstverständlich auch den passenden Selbstwickelverdampfer mit einem Basisdeck, auf dem du deine Coils installieren kannst. In unserem Shop bekommst du sowohl ausgereifte Selbstwickelverdampfer mit Tank, auch RTAs (Rebuildable Tank Atomizer) genannt, als auch Tröpfelverdampfer, sogenannte RDAs (Rebuildable Dripping Atomizer) in unterschiedlichen Größen und Ausführungen.

Coils für den Verdampfer selber wickeln: Material und Werkzeug

Der Draht für die Wicklung

Als erstes brauchst du einen geeigneten Wickeldraht. Dicke und Material des Drahtes sowie die Anzahl der Wicklungen, die du vornimmst, haben maßgeblichen Einfluss auf den Widerstand des fertigen Coils. Dieser Widerstand wird in Ohm gemessen. In der Regel gilt: Je dicker der Draht ist und je weniger Wicklungen die Spule bekommt, desto weniger Ohm hat der fertige Coil. Bei geringeren Widerständen wird mehr Leistung benötigt, die Spule wird heißer und es wird mehr Liquid verdampft, dadurch ist auch die Dampfentwicklung größer.

Wichtig: Wenn du dich im Sub-Ohm Bereich bewegst und Coils wickeln möchtest, die einen geringeren Widerstand als 1,0 Ohm haben, solltest du darauf achten, dass dein Akkuträger diese Leistungen auch händeln kann und subohm-geeignete Akkus verwenden. Außerdem ist es ratsam, die Nikotinstärke zu reduzieren, da hier auch ein stärkerer Flash erzielt wird.

Wickelwatte und Hilfsmittel

Damit du deinen Coil richtig wickeln und in deinem Verdampfer installieren kannst, benötigst du die passenden Werkzeuge. Entscheidest du dich für ein Selbstwickler-Set, hast du gleich alles Wichtige griffbereit zur Hand. Sitzt alles an Ort und Stelle, fädelst du ein Stück Watte als Docht durch die Wicklung, stutzt die Enden zurecht und verlegst sie in der Basis deines Verdampfers. In unserem Shop haben wir verschieden Sorten geruchs- und geschmacksneutraler, saugfähiger Bio-Wickelwatte speziell für Selbstwickler für dich vorrätig.

Verdampfer und Zubehör zum Selbstwickeln kaufen

Falls du noch weitere Anregungen suchst, schau ruhig mal in den verschiedenen Dampferforen oder auf YouTube vorbei. Dort findest du viele Anleitungen und Erklärungen zu unterschiedlichen Wickeltechniken bei verschiedenen Selbstwickelverdampfern. So manch ein Dampfer verrät gern seine persönlichen Tricks und Kniffe und gibt Tipps, worauf es beim Selbstwickeln noch so alles ankommt. Falls du also schon immer mal mit dem Selber Wickeln geliebäugelt hast: Jetzt hast du die beste Gelegenheit. Bestelle dir einfach alles, was du dafür brauchst, bequem online auf e-zigy.de und dann nichts wie ran an die Wicklung!

Sicherheitshinweis: Falls du noch nicht viel Erfahrung mit dem Selbstwickeln hast, verwende am besten einen Ohm-Meter und/ oder einen geregelten Akkuträger, um den Widerstand deiner Coils genau bestimmen zu können. Viele geregelte Akkuträger zeigen dir den Widerstand deiner Wicklungen automatisch an und sind zudem vor einem Kurzschluss geschützt. So bist du auf der sicheren Seite und für dich und deine Geräte besteht keine Gefahr, falls deine Wicklung nicht den gewünschten Widerstand haben sollte.

Zuletzt angesehen