Filtern

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Wotofo Akkuträger für E-Zigaretten

Kompromisslos gut – die Wotofo Akkuträger

Während der Hersteller aus Shenzhen, China bereits mit seinen Komplettsets ordentlich auftrumpft, hebt er seine Box Mods stolz auf ein regelrechtes Podest. Sie sind stylish, bringen eine gute Power mit und machen es durch ihre handliche Bedienung besonders Einsteigern leicht, mit ihnen klarzukommen. Die hochwertigen Bauteile, die in jeder einzelnen Komponente verarbeitet sind, sorgen dafür, dass man sich auf seine eZig einfach verlassen kann.

Je nachdem, welche Bedürfnisse man an einen Wotofo Akkuträger stellt, wählt man für sich mehr einen mit 50, 80 oder 100 Watt. Das sind die gängigsten drei Energiewerte, die an Maximalleistung erzielt werden können. Hierbei handelt es sich schon um die optimalsten Werte, die man braucht, um ein perfektes Einsteigererlebnis zu bekommen. Wer lieber von Beginn an dafür sorgen möchte, viel Power für viel Dampf zu haben, greift zu einem der größeren Modelle. Das kommt übrigens auch dann zugute, wenn es darum geht, möglichst lange von einer Wotofo eZig durch den Tag begleitet zu werden, ohne den Akku auswechseln zu müssen.



Kompromisslos gut – die Wotofo Akkuträger Während der Hersteller aus Shenzhen, China bereits mit seinen Komplettsets ordentlich auftrumpft, hebt er seine Box Mods stolz auf ein regelrechtes... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wotofo Akkuträger für E-Zigaretten

Kompromisslos gut – die Wotofo Akkuträger

Während der Hersteller aus Shenzhen, China bereits mit seinen Komplettsets ordentlich auftrumpft, hebt er seine Box Mods stolz auf ein regelrechtes Podest. Sie sind stylish, bringen eine gute Power mit und machen es durch ihre handliche Bedienung besonders Einsteigern leicht, mit ihnen klarzukommen. Die hochwertigen Bauteile, die in jeder einzelnen Komponente verarbeitet sind, sorgen dafür, dass man sich auf seine eZig einfach verlassen kann.

Je nachdem, welche Bedürfnisse man an einen Wotofo Akkuträger stellt, wählt man für sich mehr einen mit 50, 80 oder 100 Watt. Das sind die gängigsten drei Energiewerte, die an Maximalleistung erzielt werden können. Hierbei handelt es sich schon um die optimalsten Werte, die man braucht, um ein perfektes Einsteigererlebnis zu bekommen. Wer lieber von Beginn an dafür sorgen möchte, viel Power für viel Dampf zu haben, greift zu einem der größeren Modelle. Das kommt übrigens auch dann zugute, wenn es darum geht, möglichst lange von einer Wotofo eZig durch den Tag begleitet zu werden, ohne den Akku auswechseln zu müssen.

Topseller

Vom tiefen Einblick bis zum Carbon – was darf es sein?

Neben der ganz üblichen Optik, in der schön geformtes Metall, ein schwarzes Display und stabile Buttons genutzt werden, gibt es auch ganz andere Modelle. So ist der Nudge Squonker Box Mod gänzlich in dunkler Carbonoptik eingehüllt. Die goldenen Elemente vom Feuerknopf und dessen Umrandung runden den edlen Luxus, der hier vermittelt wird, perfekt ab. Oder darf es lieber der Stenorian AT-7 sein, der durch ein Glas einen tiefen Einblick zur Platine gibt? Dieser Wotofo Akkuträger ist damit nicht nur einer der wohl außergewöhnlichsten überhaupt, er macht sich damit auch direkt zum perfekten Begleiter für jede technikaffine Person. Das Sichtfenster ist dabei aus robustem Acryl gefertigt, damit man auch lange Zeit viel Freude an dem Rohrsystem hat. Im Übrigen erinnert dessen Aufbau an ein Kühlwassersystem, wie es ganz gerne in professionellen Gaming-PCs eingesetzt wird.

Zuletzt angesehen